Schlagwort-Archiv Gütersloh

VonUta Rassow

Neues Jahr, neuer Space!

Der Makerspace Gütersloh startet ins neue Jahr mit Aktivitäten an zwei Standorten: der Weberei und der Stadtbibliothek. Der Umzug in die Weberei ist vollendet, sodass wir in unserem neuen Bastelraum und Vereinssitz durchstarten können. In der Stadtbibliothek testen wir parallel unser neues Format „Community-Runde“, bei dem wir jeden Mittwoch über die Organisation des Vereins und Mitgliederbelange sprechen wollen sowie an „sauberen“ Projekten aus dem Bereich des Digitalen tüfteln.

Die Weberei bietet seit jeher Platz für viele unterschiedliche Initiativen – und regelmäßig kommen neue interessante Angebote hinzu. Seit Anfang Dezember hat der Makerspace Gütersloh als offene Werkstatt für Technikbegeisterte und Kreative nun seinen neuen Vereinsraum im 1. Obergeschoss des Kultur- und Bürgerzentrums. „Im Zeitalter der Digitalisierung ist ein Angebot wie das des Makerspace natürlich gefragt wie nie zuvor. Wir als soziokulturelles Zentrum freuen uns, zu diesem Angebot unseren Beitrag leisten zu können“, so Weberei-Chef Steffen Böning. Der Makerspace Gütersloh ist eine offene Werkstatt für den Austausch von Wissen und Werkzeug. „Wir geben technikbegeisterten, kreativen Selbermacherinnen und –machern einen Raum, um ihre Projekte zu verwirklichen“, erklärt Uta Rassow das Konzept.

Den Mitgliedern des Vereins stehen 3D- Drucker, ein Lasercutter, Nähmaschinen, Lötstationen, Computer zum Programmieren oder Animieren, eine Elektronik-Werkbank und vieles mehr zur Verfügung. Außerdem werden regelmäßig Workshops für alle Interessierten zu verschiedenen Themen wie der Einrichtung von Minicomputern, der Vorbereitung von Objekten für den 3D-Druck oder Versionierungstools für das Arbeiten in Teams organisiert und ausgerichtet.

Die Basteltreffen, zu denen alle Interessierten herzlich eingeladen sind, finden immer samstags von 11:00 bis 16:00 Uhr im Makerspace Vereinsraum im 1. Obergeschoss der Weberei statt.

Die Community-Runde findet jeden Mittwoch von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr im Digitalen Werkraum im 2. Obergeschoss der Stadtbibliothek statt.

Foto: Freuen sich über den neuen Vereinsraum im Bürgerkiez: Jana Felmet (links) und Steffen Böning (vorne Mitte) vom Weberei-Team inmitten der Selbermacherinnen und –macher vom Makerspace Gütersloh
VonUta Rassow

Der Vorstand

Vorstand
(alphabetisch sortiert)

Zu den Aufgaben des Vorstands gehören organisatorische Tätigkeiten wie die Verwaltung der Mitglieder und der Werkzeuge und Maschinen, die Entscheidung über Neuanschaffungen sowie die Kommunikation mit der Stadtbibliothek und der Öffentlichkeit.


Leon Farchau

Jahrgang 1997, Student (Mechatronik / Automatisierung), geboren in Pinneberg bei Hamburg

Moin,

ich stamme aus Hamburg und bin 2017 nach GT gezogen, um hier mein Praxis-integriertes Studium zu machen, zuvor habe ich 5 Jahre in Dänemark und ein Jahr in der Karibik, auf Curacao, gelebt.
Ich bin seit frühester Kindheit technikbegeistert und habe inzwischen vor einigen Jahren Programmierung für mich entdeckt. Heute programmiere ich am liebsten hardwarenah, das ist für mich die perfekte Kombination aus abstrakter Logik und Technik, die man anfassen kann. Durch den Attraktor e.V. in Hamburg lernte ich das Konzept der Makerspaces kennen und wollte einen solchen auch in meiner neuen Heimat, also Gütersloh, gründen. Jetzt gehöre ich zum Vorstand und bin einer der Ansprechpartner für Softwarefragen.

Philip Markus

Jahrgang 1996, dualer Student der Mechatronik und Automatisierungstechnik, geboren in Lübeck

Hallo Zusammen,

gebürtig stamme ich aus der wunderschönen Hansestadt Lübeck, wo ich ebenfalls einige Jahre gelebt habe. Meine Wurzeln liegen jedoch im kleinen Städtchen Brakel im Kreis Höxter, in welcher ich anschließend aufgewachsen bin. Nach meiner handwerklichen Lehre zum Elektroniker und einer mehrjährigen Zeit als Geselle bin ich im Sommer 2017 für mein duales Studium nach Gütersloh gezogen.Von meinem Kommilitonen Leon Farchau habe ich von der Idee der Gründung eines Makerspaces erfahren und mich inspirieren lassen. Dementsprechend bin ich bereits sehr lange an der Gründung, dem Aufbau und der stetigen Weiterentwicklung des Spaces beteiligt. Den Makerspace sehe ich als Ort des gemeinsamen Ausprobierens und Lernens für Technikbegeisterte und alle die es werden wollen. Neben meiner Tätigkeit als Vorstandsmitglied, Sicherheitsbeauftragter und Bastler im Makerspace findet Ihr mich auch im Löschzug Gütersloh als freiwilliger Feuerwehrmann wieder. Als erfahrener Handwerker, Bastler und Student der Ingenieurswissenschaften bin ich der Ansprechpartner für alles rund um Elektronik und Entwicklung, Software und Programmierung sowie natürlich alle handwerklichen Themen.

Michael Prange
89er Baujahr, Ingenieur seit dem Kindergarten (beurkundet seit 2016),
geboren in Gütersloh, Terraner

Hallo Leute,

Koch, Schlosser, Tänzer, Admin, Bäcker, Bahnfahrer, Brauer, Ingenieur, Fahrradfahrer, Automatisierer, Macher, … Das alles und noch ein bisschen mehr bin ich, von wem wie viel ist tagesabhängig.
Im Juni habe ich einen Handzettel vom Makerspace gesehen und bin mit meinem Projekt (Trichter für eine Malzfühle) losmarschiert. Seitdem bin ich dabei und darf wegen meiner pingeligen Art der Protokolix sein.
Gemeinsam geht mehr und Abwechslung ist wichtig! Zusammen können wir eine großartige Werkstatt aufbauen und viel Spaß haben. Ich freue mich auf euch!

Uta Rassow

Jahrgang 1996, duale Studentin der Betriebswirtschaft, fertige Industriekauffrau, Wahlgütersloherin

Hallo Macherinnen und Macher,

ich bin im August 2017 aus Ostfriesland nach Gütersloh gezogen, um hier mein duales Studium anzutreten. In der Zeitung las ich Ende 2018 vom frisch gegründeten Makerspace und war neugierig, ihn mir mal persönlich anzusehen. Ich war sofort begeistert von dem Wissensaustausch auf Augenhöhe und den Möglichkeiten, die Umsetzung eigener Ideen selbst in die Hand zu nehmen. Vor dem Hintergrund meines BWL-Studiums kam nach einigen Gesprächen die Frage auf, ob ich mich nicht der Finanzen des Vereins annehmen wolle, sodass ich mich heute im Vorstand des Makerspace als Kassenwartin wiederfinde. Darüber hinaus übernehme ich die redaktionelle Betreuung unserer Internetpräsenz. Ich freue mich darauf, eure spannenden Projekte kennenzulernen!